Faun ~ November



One of the songs that is dearest to my heart: November, from the album Totem, by Faun. The pictures are of Faun, sunsets, and from the concert at the magical FaerieCon 2009.

~~

German:

Jetzt sind wir da,
wo keiner von uns war.
Rastlos waren wir,
Die jahre hängen uns noch lange nach.

Alles, was wir haben, das sind wir.
Worauf wir warten, das ist hier.
Siehst du die Zeichen,
Liebe und Zorn.
Alles was bleibt
ist eine Flucht nach Vorn.

Wir zogen zu weit aus,
dein Herz bricht alle Schranken.
was uns jetzt noch führt
ist der Abgrund, den wir fanden.

Jetzt sind wir da,
wo keiner von uns war.
Rastlos waren wir,
die Jahre hängen uns noch lange nach.

Die Wege werden steil,
doch wir sehen immer mehr.
Schatten wachsen uns,
das Licht scheint zu uns her.

~~

English (my own translation, so I hope it’s not too bad):

Now we are there,
Where none of us were.
We were restless,
The years hang over us for a long time.

All that we have is us.
What we wait for is here.
Do you see the signs,
Love and Rage,
All that remains is the flight forward.

We went too far,
Your heart breaks all gates.
What guides us now
Is the abyss that we found.

Now we are there,
Where none of us were.
We were restless,
The years hang over us for a long time.

The ways become steep,
But we see ever more.
Shadows grow on us,
The light shines to us here.

~~

All credit to the beautiful Faune! May their Light shine on forever.

source